E-Bike Journal
BOSCH Performance Line CX

smart system

Der SmartphoneGrip

Das Smartphone wird zum eBike-Display!

Der SmartphoneGrip verbindet das eBike mit der digitalen Welt: Einfach am Lenker befestigen, das Smartphone darauf platzieren und die eBike Flow App öffnen. Fertig.

Volle Modularität und freie Display-Auswahl: Das Smartphone wird über den SmartphoneGrip geladen, die eBike Flow App zeigt alle wichtigen Daten an und die Steuerung läuft über die LED Remote. Dank derselben Schnittstelle kann zwischen SmartphoneGrip und Kiox 300 nach Bedarf gewechselt werden.

BOSCH online Kaufberatung »

Die eBike Flow App

Connected, zukunftsweisend und smart. Macht die eBike-Tour zum individuellen Erlebnis!

Immer in Verbindung
Die eBike Flow App verbindet den Nutzer mit dem eigenen eBike und ist damit der Schlüssel zum Connected Biking-Erlebnis. Die App ermöglicht iOS- und Android-Nutzern den Zugriff auf zahlreiche Funktionen, bindet persönliche Lieblings-Apps wie etwa Apple Health ein und synchronisiert Aktivitätsdaten völlig automatisch. Unterwegs – und immer mit der ganzen Welt vernetzt.

BOSCH online Kaufberatung »

LED Remote

Eine vollvernetze Steuerzentrale, die Spaß macht!

1. Einfache Wahrnehmung
Für weniger Ablenkung und mehr Sicherheit. Alle wichtigen Infos können dank der LED Remote einfach und schnell erfasst werden. Die LEDs sind auch bei Sonneneinstrahlung sehr gut erkennbar, zudem passt sich die Helligkeit der Anzeige flexibel an das Umgebungslicht an: So bleibt die Lesbarkeit auch bei wechselnden Licht­verhältnissen bestehen und der eBiker wird selbst bei Dämmerung nicht geblendet.  Auch erkennt der Nutzer schnell den ausgewählten Fahrmodus, der über die jeweilige Farbe angezeigt wird.

2. Intelligent verbunden
Mehr Flexibilität, Komfort und Sicherheit für den eBiker: Die LED Remote verbindet das eBike mit der eBike Flow App. So kann der eBiker alle wichtigen Fahrdaten, wie zum Beispiel die Dauer der Tour oder die gefahrene Fahrstrecke, über sein Smartphone abrufen und mit anderen Nutzern teilen. Ebenso ist es möglich, Software-Updates selbstständig durchzuführen.

3. Smarte Schiebehilfe
Auch an steilen Wegen, wenn das Fahren einmal nicht mehr möglich ist, kann das eBike mithilfe des Walk Assist leichter geschoben werden: Taste drücken, eBike bewegen, Unterstützung spüren. Die LED Remote dient dabei gleichzeitig als „Anleitung“ und erleichtert dem eBiker somit die Bedienung. Der Walk Assist ist vor allem beim eMountainbiken in schwierigem Gelände hilfreich.

4. Ergonomische Bedienung
Die LED Remote ist individuell auf den eBiker einstellbar und überzeugt neben einem ansprechenden Design durch optimale Ergonomie und intuitive Bedienung. Sie wird so am Lenker platziert, dass alle Tasten mit dem Daumen perfekt erreicht und bedient werden können – für mehr Fahrspaß im Alltag, in der Freizeit oder auf Reisen.

5. Nachhaltig unterwegs
Sicherer und nachhaltiger ans Ziel: Dank des lang­lebigen Akkus der LED Remote ist auf die Steuerzentrale bei jeder eBike-Tour Verlass. Muss der Akku doch einmal getauscht werden, kann er vom Fachhandel ausgewechselt werden, denn die nächste Route wartet schon darauf, entdeckt zu werden!

BOSCH online Kaufberatung »

Kiox 300

Ein vernetzter Bord­computer für sportive eBiker!

1. **NEU** Individuelle Anzeige
Der eBiker kann jetzt die Statusleiste individualisieren: Ladestand des Akkus, Uhrzeit oder aktuelle Geschwindigkeit. Einfach unter "Einstellungen" anpassen und die Anzeige auf dem Display optimieren.

2. **NEU** eBike Lock Status
Zusätzlich zum akustischen und visuellen Hinweis durch die LED Remote, zeigt das Kiox 300 beim Einschalten des eBikes an, ob eBike Lock aktiviert ist. Erst wenn das Smartphone mit dem passenden eBike Flow App Account in der Nähe ist und als Schlüssel erkannt wurde, erscheint der Unlocked-Screen und die Fahrt kann beginnen.
 

3. Features, die Spaß machen
Der robuste Bord­computer ist ein intelligenter Begleiter bei sportlichen Touren, um Fitnessdaten zu ermitteln und das eigene Training zu optimieren. Durch regelmäßige Updates „over the air“ bleibt er immer auf dem neuesten Stand. 

4. Einfach ablesbar, schickes Design
Klein aber oho. Kiox 300 punktet mit seiner kompakten Größe und jederzeit optimal ablesbarem Farbdisplay. Das Display ist vor Spritzwasser und Staub geschützt. Die Bedienung ist simpel und wird visuell unterstützt.

5. Hilfreiche Unterstützung
Die Schiebehilfe ist hilfreich bei bergigen Anstiegen und kann über die LED Remote aktiviert werden. Kiox 300 bietet eine klare, visuelle Anleitung für eine intuitive Bedienung. Das Display zeigt die Restreichweite für alle Fahrmodi an, damit der eBiker den richtigen Fahrmodus zur Zielerreichung wählen kann.

6. Positionierung nach Wunsch
Für optimale Ablesbarkeit während der Tour ermöglicht der Display-Halter eine individuelle Positionierung des Displays am Lenker. Auch der Neigungswinkel des Displays ist individuell einstellbar.

BOSCH online Kaufberatung »

Performance Line CX

Ein wahres Kraftpaket, das begeistert!

1. Kraftvoll bergauf
Das maximale Drehmoment von 85 Nm wirkt sich spürbar auf das Fahrverhalten beim eMountainbiken aus. Der leistungsstarke Motor ermöglicht bei niedriger Trittfrequenz eine kraftvolle Beschleunigung nach engen Kurven und Hindernissen und vereinfacht das Anfahren am Berg. Für schnelle Sprints unterstützt der Motor auch bei hohen Trittfrequenzen.

2. Intuitives Handling
Ein Modi für mehr Fokus: Mit dem speziell für den sportiven Einsatz konzipierten eMTB-Modus stehen den eMountainbikern optimale Kontrolle und ein intuitives Handling zur Verfügung, da der eBiker weniger zwischen den verschiedenen Fahrmodi wechseln muss. Bei Wurzelteppichen, dicken Ästen oder steilen Passagen mit losem Untergrund hilft der Extended Boost. Bei gezieltem Druck auf das Pedal sorgt die Funktion für den entscheidenden Kick – und schon ist man spielerisch über das Hindernis hinweg. Die Drive Unit Performance Line CX sorgt so für noch mehr Fahrspaß und ein Flow-Erlebnis, das Maßstäbe setzt.

3. Maximale Agilität
Das Multi-Sensor-Konzept ermöglicht auch auf technisch anspruchsvollen Trails ein kontrolliertes und wendiges Fahren, kombiniert mit der innovativen Bosch-Motorregelung steht es für höchste Dynamik und Feinfühligkeit.

4. Sportiv und sparsam
Sportlich unterwegs auf dem Trekking-Bike oder eMTB: Mit dem Fahrmodus Tour+ der Bosch Performance Line CX steht immer der Fahrspaß im Fokus. Er macht das Umschalten zwischen den Unterstützungsmodi überflüssig. Mit dem Tour+-Modus tritt man bei ebenen Strecken stärker in die Pedale als beim Tour-Modus und ist sportiver unterwegs – dadurch spart der Fahrmodus Strom und erweitert dafür den Radius – für noch mehr Fahrspaß und ein natürliches Fahrgefühl!

5. ConnectModule
Zukünftig werden sich viele eBikes mit smartem System mit dem ConnectModule nachrüsten lassen, das neue Funktionen im Bereich Diebstahlschutz ermöglicht. Das ConnectModule wird an der Drive Unit montiert. Beispielsweise können Bikes mit dem ConnectModule Alarme auslösen, um Diebe abzuschrecken. Im Ernstfall kann das gestohlene eBike in Verbindung mit der eBike Flow App getrackt werden. Herstellerabhängig werden eBikes mit smartem System schon jetzt ConnectModule ready sein, so dass du deinen Kunden das Modul einbauen kannst.

BOSCH online Kaufberatung »

PowerTube 750

Das neue Flaggschiff unter den Akkus für lange und anspruchsvolle Touren!

1. Maximale Reichweite
Mit der PowerTube 750 sind weite Strecken und viele Höhenmeter einfach zu meistern. Der ausdauernde Energielieferant ermöglicht eine ca. 20 % größere Reichweite als die PowerTube 625 und ist ideal für lange und anspruchsvolle Touren.
 

2. Formschönes Design
Wie alle Bosch PowerTubes ist die PowerTube 750 perfekt in den Rahmen integriert. Ein ansprechendes eBike-Design und hohe Kapazität – eine Kombination ohne Kompromisse.

3. Zuverlässiger Energielieferant
Sicherheit geht vor. Enorme Laufleistung, lange Lebensdauer, zuverlässige Handhabung – der Lithium-Ionen-Akku ist mit einem Batterie-Management-System ausgestattet, das die Akkuzellen vor Überlastung schützt.

4. Nutzerfreundliche Handhabung
Die PowerTube 750 zeichnet sich durch eine besonders einfache Handhabung aus. Der Akku ist bei allen Touren stets sicher im Rahmen verankert, die Entnahme erfolgt über einen intuitiven, abschließbaren Mechanismus und bietet dem eBiker eine nutzerfreundliche Bedienung.

BOSCH online Kaufberatung »

4A Charger: Schnelle Energie

Der 4A Charger ist das perfekte Ladegerät mit vielen Vorteilen: Er lädt schnell, ist einfach anzuwenden und überzeugt optisch. Das kleine und kompakte Leichtgewicht ist ideal für unterwegs und versorgt die PowerTube 750 in kürzester Zeit mit der nötigen Energie: Sechs Stunden sind es bis zur vollen Aufladung, für 50 % einer Batterieladung werden etwas mehr als zwei Stunden benötigt. Eine gute Gelegenheit für eine wohltuende Rast zwischendurch.

BOSCH online Kaufberatung »

E-Bike Journal
BOSCH Performance Line CX

Technische Daten
BOSCH Performance Line CX Gen.4

alle technischen Daten zum Herunterladen

BOSCH Performance Line CX

Technische Unterschiede der jeweiligen Modelltypen

Zu den BOSCH Performance Line CX Generation 4 gibt es mehrere Software Varianten. Je nach Baujahr, Geschwindigkeit und Einsatzbereich. Während der BOSCH Performance Line CX Gen.4 in Pedelecs 25 km/h Verwendung findet, wird der BOSCH Performance Line CX Cargo in Lastenrädern verwendet. Die "Hardware" ist immer die gleiche, lediglich die Software macht den Leistungs- und Charakterunterschied der einzelnen Fahrmodi aus.

Da wir Sie als unser zukünftige Kund*in bereits vor dem E-Bike Kauf gut informieren möchten, stellen wir hier die Datenblätter der BOSCH Performance Line CX Gen.4 Motoren zur Verfügung.

Durch einige Tricks gelingt es uns auch, die Charakteristik der unterschiedlichen Fahrmodi für die jeweilige Person zu optimieren.

Welche Software für Sie letztendlich die beste ist, stellt sich auf Probefahrten auf unseren Teststrecken und den unterschiedlichen E-Bike Modellen heraus.

BOSCH online Kaufberatung »

Technischen Voraussetzungen

für ein E-Bike mit BOSCH Performance Line CX

  1. Die hohe Kraft des BOSCH Performance CX Motors setzt die entsprechende Stabilität des E-Bike Rahmens voraus, in dem er eingebaut ist. Das bedeutet, dieser leistungsstarke Motor kann nicht einfach in jedes E-Bike beliebig eingebaut werden. Die Rahmen von E-Mountain-Bikes sind bereits mit verstärkten Rahmen auf diese Belastung hin konstruiert, "normale" Pedelecs meist nicht.
     
  2. Das andere wichtige Kriterium ist die E-Bike Schaltung im Hinterrad. Auf der Seite Schaltungen für E-Bikes » erklären wir, warum BOSCH Motoren eine unterschiedliche Kraft abgeben, je nachdem welche Schaltung im E-Bike verwendet wird.
     
  3. Wenn Sie das Bedürfnis nach viel Kraft am Berg haben und kein E-Mountain-Bike, sondern ein komfortables Touren- E-Bike bevorzugen, bietet der deutsche Premium Hersteller Riese & Müller » viele E-Tourenbikde Modelle und wir in unseren Tauder-Rädern die Möglichkeit, den BOSCH Performance CX Antrieb optional einbauen zu lassen.
     
  4. Das ist nicht selbstverständlich, sondern erfordert zum einen ingenieurmäßige Konstruktionen und eine hohe Flexibilität in der E-Bike Fertigung. Wenn Sie sich sicher sein wollen, welcher BOSCH Motor für Sie der beste ist, kommen Sie zu uns nach Lauda und unternehmen ein paar Probefahrten!

BOSCH online Kaufberatung »

eMTB Modus

ideal für Sportler und Pendler

  1. Was ist der BOSCH eMTB Modus?
    Viele wissen nicht so richtig, was der eMTB Modus ist und wie man ihn benutzt. Seit 2017 bietet BOSCH für die Performance Line und Performance Line CX Motoren wahlweise statt des Unterstützungs-Modus "Sport" den Modus eMTB an. Wir als BOSCH E-Bike Händler können unseren E-Bike Kunden*innen alternativ den Sport- oder eMTB Modus als Software aufspielen.
     
  2. Welche Vor- und Nachteile bietet der eMTB Modus?
    Entwickelt wurde der eMTB Modus von E-Mountain-Bikern für den harten Geländeeinsatz:
    Beim Befahren von holprigen Singeltrails kann es vorkommen, dass Fahrer*innen stark durchgeschüttelt werden. Dann ist es unmöglich, gezielt mit dem linken Daumen das BOSCH Bedienelement zu kontrollieren!
     
  3. Der eMTB Modus ist perfekt für den harten Geländesport
    Der eMTB Modus bietet den Vorteil, dass man mit seiner Beinkraft (Pedaldruck) die Motorunterstützung zwischen Modus Tour und Turbo aktiviert. Solche sportlichen Geländefahrten finden über eine relativ kurze Strecke statt und der Akku ist nach wenigen Kilometern leer gefahren. (nur 20 - 30 km Reichweite im eMTB Modus sind normal)
     
  4. Sportliche E-Biker*innen legen große Strecken schnell zurück
    Bei Touren E-Bikes kommt es auf die maximale Reichweite an, die man mit einer Akkuladung zurücklegt. Sie fahren deshalb im allgemeinen im Eco oder Tour Modus und wählen bei Steigungen je nach Bedarf kurzzeitig mehr Motorunterstützung im Sport- oder selten im Turbo-Modus. Im eMTB Modus "verbrennen" Sie unkontrolliert sehr viel Strom. Das schmälert deutlich die Reichweite. Es sei denn, Sie sind so stark, dass Sie im eMTB Modus im Geschwindigkeitsbereich von etwa 25 km/h bis 27 km/h treten können. Dann ist der Stromverbrauch geringer als im Turbo-Modus. Und Sie kommen sehr schnell vorwärts! Ein dadurch nicht zu unterschätzender Trainingseffekt ist mit der Zeit deutlich spürbar! Denn es ist nicht so bequem, als einfach in den Turbo Modus zu schalten und sich vom Motor schieben zu lassen... 
     
  5. eMTB - der perfekte Innenstadt-Modus
    Bei häufigem Anhalten und Beschleunigen müssen Sie normalerweise ständig auf das Bedienelement tippen, um die ideale Motorunterstützung zu wählen. Im eMTB Modus beschleunigen Sie beim Anfahren kurzzeitig wie im Turbo-Modus und der Motor regelt wieder sanft ab. Dadurch vermeiden Sie das "Verschlucken", welches dann vorkommt, wenn Sie zu langsam in Turbo-Modus fahren. (Der Motor will beschleunigen, bekommt aber zu wenig Pedalkraft eingeleitet. Um festzustellen, ob auf Ihrem E-Bike der eMTB Modus installiert ist, schalten Sie vom Tour-Modus mit der + Taste auf die nächst stärkere Unterstützungsstufe. Dann erscheint kurzfristig eMTB auf dem Display.
     
  6. Resümee
    Der eMTB Modus bringt für alle E-Biker*innen mit Kraft in den Beinen einen großen Vorteil. Sie brauchen weniger zu tippen, passen die Motorleistung intuitiv an die Gegebenheiten der Strecke an und trainieren obendrein Ihre Beinmuskulatur und Kondition. Wer sich nicht sicher ist, welche Software wir beim E-Bike Kauf aufspielen sollen, hat bei uns beste Möglichkeiten, alle BOSCH Systeme zu testen!

BOSCH online Kaufberatung »

Was wurde geändert?

BOSCH Performance Line CX Generation 4 versus Generation 2

  1. Es wurden gegenüber dem Vorgängermodell Gen.2 folgende Verbesserungen gemacht:
    Leichter, Kleiner, geräuschärmer, Motor koppelt aus wenn ohne Motorantrieb getreten wird. Schnellere Ansteuerung, höhere Dichtigkeit.
     
  2. Nach meinen Recherchen und Probefahrten in E-Trekking Bikes von Riese & Müller sowie Tauber-Rad konnte ich Folgendes feststellen:
    Der Motor ist um ca. 1 kg leichter geworden. Auch wurde der Motor kleiner und lässt sich optisch noch mehr im Rahmen integrieren. Geräuschärmer ist der Motor nicht unbedingt geworden, die Geräusche haben sich lediglich verändert. (Alle Performance Line CX Motoren haben ein robustes Metallgetriebe, daher die Geräuschentwicklung gegenüber Kunststoffgetrieben in BOSCH Motoren Gen.3)  Das Auskoppeln hat keinen spürbaren Vorteil beim Fahren ohne E-Unterstützung gebracht. Die E-Bikes mit dem Performance Line CX Gen.4 laufen ohne E-Antrieb genauso leicht oder schwer wie mit dem Performance Line CX Gen.2 Vorgängermodell. Das jetzt große Antriebszahnrad Generation 4 ist optisch gewöhnungsbedürftig und wesentlich teurer, insbesondere mit Zahnriemen. Es deutet sich ein höherer Stromverbrauch der Gen.4 an. Vermutlich wurde aus diesem Grund der ECO Modus schwächer ausgelegt.
     
  3. Für wen bzw. welches E-Bike Modell sind die BOSCH Performance Line CX Motoren geeignet?
    E-Mountainbikes, die stark beansprucht werden, XXL E-Bikes für schwere Personen ü.100 kg weil 75 - 85 Nm Maximalkraft, im Anhängebetrieb, für E-Lastenräder, ochwertige E-Bikes, die für lange Haltbarkeit gebaut sind (verstärktes Metallgetriebe).
     
  4. Fazit:
    Der BOSCH Performance Line CX Generation 4 ist wie der bisherige Gen.2 weiterhin der robusteste BOSCH Motor mit sehr hoher Maximalkraft von 75 - 85 Nm, entwickelt für sportliche E-Mountain Bike Fahren unter Wettkampf-Bedingungen. Leider wurde bei der Entwicklung des Performance Line CX Gen.4 die Zielgruppe der Tourenbiker und schweren XXL Leute vergessen. Für die war der bisherige BOSCH Performance Line CX Gen.2 Motor ideal weil kleines Antriebsritzel + Kettenschutz und optimalere Tretansteuerung auf langen Touren. Mittlerweile können wir jedoch durch eine große Auswahl an Software-Varianten den BOSCH Performance CX Gen.4 individuell an die jeweilge Person und Fahrgewohnheiten anpassen! Mit Einführung der 85 Nm Software haben Sportler noch mehr Fahrspaß. In Verbindung mit einem 625 Wh Akku oder dem BOSCH DualBattery System lassen sich trotz Mehrverbrauch an Strom auch große Reichweiten erzielen.

Datenblatt BOSCH Performance Line CX Gen. 2 »

BOSCH online Kaufberatung »

Technische Beschreibungen

BOSCH Performance Line CX Gen.2 / Gen.4

  1. 1. Ab der Modellreihe 2020
     verbauen E-Bike Hersteller neben dem bisherigen BOSCH Performance Line CX Generation 2 auch den neuen BOSCH Performance Line CX Motor Generation 4. BOSCH zielt mit dem Performance Line CX Gen.4 besonders auf die Anforderungen sportlicher E-Mountainbiker ab. Diese brauchen für härtesten Einsatz bei permanent vollster Dauerbeanspruchung im Turbomodus ein stabiles Aggregat. Leider haben die BOSCH Leute die "normalen E-Biker" vergessen, die auf ihren Touren nur kurzfristig das maximale Drehmoment von 75 Nm bzw. 85 Nm benötigen: Das sind die schwergewichtigen XXL Personen oder Tourenradler/-innen, die mit Gepäck unterwegs sind. Für diese große E-Biker/-innen Gemeinschaft ist bzw. war der ausgereifte BOSCH Performance Line CX Gen.2 vollkommen ausreichend. Was ihm angekreidet wurde, war ein gewißes Fahrgeräusch und dass er ohne Motorunterstützung nicht auskoppelt.
     
  2. Dem stehen meine persönlichen E-Bike Er-Fahrungen gegenüber:
    Nach 500 bis 1.000 km Einlaufzeit ist der "alte" CX Motor genau so leise wie der "neue". Das Auskoppeln bringt gar nichts, denn bei einer Geschwindigkeit von über 25 km/h ist die Masse eines E-Bikes kaum noch aus eigener Kraft zu beschleunigen. (Vergleichsfahrten CX alt / neu haben dies bestätigt. Das kleine Antriebsritzel der Gen.2 war optisch eine smarte Lösung, besonders an E-Trekking- oder E-City Bikes mit Ketten- oder Zahnriemenschutz. Das jetzige große Zahnrad ist optisch und konstruktiv ein Rückschritt. Bei Verwendung eines Zahnriemens muss dieser beim BOSCH Gen.4 bereits nach 500 bis 1000 km Fahrleistung nachgespannt werden. Der Vorteil der Wartungsarmut eines Zahnriemens ist demnach nicht mehr so relevant. (Als unser E-Bike Kunde*in zeigen wir Ihnen in unserem internen Kundenbereich "Mein Mott eBike", wie Sie selbst den Zahnriemen an Ihrem Riese & Müller oder Tauber-Rad nachspannen können.
     
  3. Fazit:
    Wer ein E-Bike mit dem "alten" BOSCH Performance Line CX Gen.2 kauft oder gekauft hat, macht/e keinen Fehler!

BOSCH online Kaufberatung »

Vorteile

BOSCH Performance Line CX Gen.4 versus Gen.2

Der BOSCH Perforamance Line CX Gen.4 ist gegenüber dem Vorgängermodell Gen.2 wie folgt verbessert:

  • leichter
  • kleiner
  • geräuschärmer
  • Motor koppelt aus wenn ohne Motorantrieb getreten wird.
  • schnellere Ansteuerung
  • höhere Dichtigkeit

zur BOSCH E-Bike online Kaufberatung »

Mehr Stromverbrauch?

Mehr Leistung braucht mehr Energie

Mehr Leistung bedeutet auch immer enen höheren Stromverbrauch! Daher empfehlen wir bei Verwendung eines BOSCH Performance Line CX Gen.4 Motors mindestens einen 625 Wh Akku oder das BOSCH DualBattery System. Auch ein Ersatzakku ist auf langen Strecken eine gute Lösung. Dann sollten Sie z.B. ein Tauber-Rad E-Bike mit Rahmenakku wählen.

Infos BOSCH DualBattery System »

Infos Tauber-Rad E-Bikes »

BOSCH online Kaufberatung »