E-Bike Journal
S-Pedelec 45 km/h

Riese und Müller haben das größte Angebot an 45 km/h schnellen S-Pedelecs

Warum bietet der deutsche Premium Hersteller Riese und Müller das größte Sortiment an 45 km/h schnellen Speed-Pedelecs?

Weil Firmenchef Markus Riese überzeugt ist, dass diese E-Bike Kategorie am besten für Pendler im urbanen Bereich geeignet sind. Mit einem 45 km/h schnellen S-Pedelec können Sie sicher im Straßenverkehr "mitschwimmen". Und größere Entfernungen in kürzerer Zeit als mit dem gesetzlich auf 25 km/h begrenzten Pedelec zurücklegen.

 

S-Pedelecs 45 km/h ideal für Pendler statt Auto

Schnelle 45 km/h S-Pedelecs sind für Pendler eine kostengünstige, klimaschonende & sportliche Alternative zum PKW oder ÖPNV.

Kostengünstig, sparsam, flexibel, umweltfreundlich, klimaschützend und gut für die Gesundheit! Die technische Voraussetzung für schnelle E-Bikes sind unter anderem ein entsprechendes Fahrwerk, hervorragende Bremsen und eine Schaltung mit großer Entfaltung.

Wegen der hohen Geschwindigkeiten verfügt ein S-Pedelec idealerweise über eine Vollfederung. Dann fahren Sie auch in Kurven und bei schlechtem Untergrund so sicher wie auf Schienen!

 

Welche Akku Kapazität braucht man für ein 45 km/h schnelles S-Pedelec?

Wie wir alle aus dem Physikunterricht noch wissen, nimmt bei einem Fahrzeug der Luftwiderstand mit der Geschwindigkeit im Quadrat zu. Hinzu kommt der Rollwiderstand, Beschleunigungswiderstand und der Steigungswiderstand...

S-Pedelec 45 km/h verbraucht mehr Energie als Pedelec 25 km/h 

Ein schnelles S-Pedelec braucht bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 33 km/h wesentlich mehr Energie als ein Pedelec mit ca. 22 km/h!  Denn der Luftwiderstand wächst mit dem Quadrat der Geschwindigkeit.

2 Akkus lösen das Reichweitenproblem

Erst mit der Entwicklung der BOSCH DualBattery kann man von einer Alltagstauglichkeit eines schnellen S-Pedelecs sprechen. Mit bis zu 1250 Wh Akkukapazität kommen Sie bei schneller Fahrt deutlich über 90 Kilometer weit. Gerade für Pendler ist das wichtig, denn dann sind Sie nicht darauf angewiesen, beim Arbeitgeber die Akkus nachzuladen. Das machen Sie zuhause direkt an Ihrem E-Bike (ohne die Akkus jedes mal auszubauen)

Mit dem BOSCH E-Bike Reichweitenberechner können Sie sehr realistisch nachvollziehen, wie weit Sie mit einem schnellen S-Pedelec kommen...

In der Grafik rechts habe ich beispielhaft die Reichweite berechnet. Der Wert von 104 km Reichweite ist unter optimalen Bedingungen zu erzielen! Probieren Sie die Werte der Anfahrhäufigkeit, Steigungen, Fahrergewicht usw. aus. Im Sommer haben Sie Idealwerte. Ab einer Temperatur unter 10°C lässt die Leistung eines Akkus deutlich nach. Der Kapazitätsverlust durch Alterung liegt bei etwa 5 - 8 %, je nach Akkubeanspruchung und Pflege.

Also beim Kauf lieber etwas mehr Akku Kapazität wählen als anfangs benötigt...

 

 

 

Wer kauft bei uns ein S-Pedelec 45 km/h E-Bike ?

  • All jene, die ein grundsolides E-Bike suchen, mit dem sie über viele Jahre problemlos unterwegs sind.
  • Für Pendler/-innen, die ein haltbares, wartungsarmes E-Bike brauchen. Dann mit Zahnriemen, Enviolo oder Rohloff Schaltung.
  • Für Freizeitradler/-innen, denen 80 km Tagesstrecke ohne Nachladen ausreichen. (1 Std Nachladen im Biergarten erhöht die Reichweite um etwa 20 km)

 

    Welches S-Pedelec 45 km/h ist das beste?

    Das beste S-Pedelec 45 km/h ist mit ein E-Bike Fully. Ein vollgefedertes Speed Pedelec erreicht bergab weit über 60 km/h. Die Vollfederung optimiert das Fahrverhalten bei hohen Geschwindigkeiten. Die größte Auswahl an schnellen S Pedelecs bietet Riese und Müller » 

     

     

     

     

    Ist für ein S-Pedelec 45 km/h ein Führerschein, Versicherungskennzeichen und Zulassung erforderlich?

    Bei maximal 45 km/h schnellen E-Bikes, auch als S-Pedelec bezeichnet, ist die Fahrerlaubnis Klasse AM oder Klasse B erforderlich.

    S-Pedelecs gelten rechtlich als Kleinkrafträder. Ohne Fahrerlaubnis darf kein S-Pedelec im Straßenverkehr bewegen. Ein Helm ist Pflicht, der Radweg tabu.
    Neben der Betriebserlaubnis und einem Versicherungskennzeichen benötigst man eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse AM (Rollerführerschein). Wer Auto fahren darf (Klasse B), kann ebenfalls aufs S-Pedelec umsatteln – einen expliziten eBike-Führerschein gibt es nicht.

    Von der S-Pedelec-Führerschein-Pflicht ausgenommen sind Personen, die vor dem 1. April 1965 geboren sind. Sie dürfen die schnellen Pedelecs ohne Führerschein benutzen, sollten aber einen Personalausweis mitführen.

    Hinweis: Die private Haftpflichtversicherung zahlt keine Schäden.

     

     

    Auf was ist bei einem S-Pedelec beim Kauf zu achten?

    Mit einem schnellen E-Bike oder S-Pedelec können bergab durchaus 60 km/h erreicht werden. Bei solchen hohen Geschwindigkeiten würde es mit einem "normalen" Fahrrad oder einem Pedelec gefährlich werden. Denn das Fahrwerk muss für diese Belastungen konstruiert sein. Der Rahmen, die Federungen, Bremsen usw. sind einer Belastung wie z.B. bei einem Motorroller, Moped oder Kleinkraftrad ausgesetzt.

    Idealerweise besitzt ein S-Pedelec eine Vollfederung (Fully). Das macht das E-Bike wohl etwas schwerer, erhöht jedoch den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit gegenüber teilgefederten Hardteils, besonders bei hohen Geschwindigkeiten, spürbar.

     

     

    Bei hoher 45 km/ Geschwindigkeitnkommt es auf die sichere Konstruktion des E-Bikes an!

    Tipps von Erhard Mott & Markus Riese

    Riese und Müller hat die längste Erfahrung mit schnellen S-Pedelecs. Seit etwa 2012 werden fast alle Riese und Müller Pedelec Modelle so konstruiert, dass sie für die hohe Geschwindigkeit von mehr als 45 km/h geeignet sind. (Bei abschüssigen Strecken sind durchaus 60 km/h und mehr erreichbar) 

    Gesetzliche Bestimmungen von S-Pedelecs 45 km/h

    Allerdings sind einige gesetzliche Bestimmungen zu beachten: Zulassungs-, Versicherungs-, Helmtragepflicht usw. In dieser Doku erläutert Markus Riese die Vor- und Nachteile von 45 km/h schnellen S-Pedelecs.