Alles Wissenswerte
über Riese und Müller

Wir sind Riese und Müller Erlebnisstore!

Das Riese und Müller Erlebnisstore Konzept passt perfekt zu unserer Firmenphilosophie!

In der E-Bike Erlebniswelt Erhard Mott können Sie sich alle Riese und Müller E-Bike Modelle nicht nur ansehen, sondern auch testen und ausgiebig Probe fahren!

Bei uns ist ein Riese & Müller E-Bike Kauf ein Erlebnis, das bereits vor dem tatsächlichen Kauf beginnt und weit über die Bezahlung hinausgeht.

Neben unserer vollständigen Riese Müller Produktpalette bieten wir alle Modelle als Testbikes, ein aktives Jahresprogramm und besten Service!

Unser Riese und Müller Erlebnisstore »

Unsere Riese und Müller E-Bike Kund*innen

Gebraucher statt Verbraucher

  • Wir verkaufen ausschließlich nachhaltige, reparaturfähige & langlebige E-Bikes!
  • Wir stellen unseren Kunden*innen kostenlos Übergabe, Wartungs- und Reparatur-Anleitungen durch Videos und online-Schulung zur Verfügung.
    (nur im internen Webside Kundenbereich)
  • Wir entwickeln Fehlersuchpläne zur Selbstdiagnose
  • Wir bieten Hilfe unterwegs
  • Wir vermitteln im Servicefall Händlerkollegen & Reparatur-Cafes

 E-Bike Erlebniswelt Erhard Mott »

XXL Riese & Müller E-Bikes für Schwere

Falls Ihr Körpergewicht 100 kg überschreitet, können Sie an vielen XXL Riese & Müller E-Bike Modellen die Option bis 160 kg zGG wählen (Heavy Duty).

Darauf kommt es bei einem XXL E-Bike an:

  • starker BOSCH Performance CX Motor 85 Nm
  • Akkus mit hoher Kapazität 625 Wh bis 1250 Wh
  • verstärktes Fahrwerk
  • verstärkte Bremsanlage Magura oder Shimano
  • Auf Ihr Gewicht abgestimmte Federsysteme
  • verstärkte Lenkersysteme
  • verstärkte Sattelstütze
  • XXL tauglicher, ergonomischer Sattel
  • breite Pedale für große Füße uvm.

Riese und Müller XXL E-Bikes für besonders große Menschen

XXL E-Bikes für besonders große Menschen bis 205 cm Körpergröße gibt es "normalerweise" nur in eingeschränker Auswahl.

Dank der Riese und Müller modularen Baukastenfertigung haben Sie selbst als "Riese" die Möglichkeit, Ihr persönliches Pedelec zu konfigurieren:

  • große Rahmenhöhe
  • BOSCH Performance line CX 85 Nm
  • DualBattery bis 1250 Wh Kapazität
  • 3 unterschiedliche Schaltungsvarianten
  • bei hohem Körpergewicht mit XXL Option bis 160 kg zGG

Wer kauft bei uns ein Riese und Müller E-Bike?

  • Technikbegeisterte, die von der hohen Riese & Müller Qualität überzeugt sind
  • Diejenigen, welche dank der flexiblen Riese und Müller Fertigung ihr individuelles E-Bike konfigurieren möchten
  • Vielfahrer*innen mit über 3.000 km Fahrleistung im Jahr
  • Pendler*innen, welche ein E-Bike als Alternative zum Auto benutzen
  • Umweltbewusste
  • Besonders große und schwere Leute
  • Qualitätsorientierte Menschen, die deutsche Ingenieurskunst bevorzugen
  • Tourenradler mit großer Gepäckzuladung Urlaub auf dem E-Bike
  • Schnellfahrer mit S-Pedelecs 45 km/h
  • Oder Eltern, die den Charger vor den (Kinder)-Anhänger spannen wollen. 
  • Lastenräder / E-Cargobikes für Gepäcktransport
  • Unternehmer bzw. ehemalige Selbstständige
  • Die unsere Firmenphilosphie vertreten von Qualität, Nachhaltigkeit & Service

Unsere Leistungen für unsere Kund*innen »

Das schätzen unsere Riese & Müller E-Bike Kund*innen besonders:

Unsere Riese und Müller Kund*innen wissen, was Qualität bedeutet. Wir auch! Ob Riese und Müller Technik oder unser Kundenservice. Wir begleiten Sie kompetent und fair vom Anfang Ihres E-Bike Projekts ein ganzes Riese ud Müller Leben lang.

Wir bieten Ihnen gratis zu Ihrem Riese & Müller E-Bike:

  • verständliche Informationen auf unserer Webseite
  • Videos auf unserem Youtube-Kanal
  • Online Beratung zur richtigen Kaufentscheidung
  • alle Riese & Müller E-Bike Modelle ausgiebig in Lauda zu testen
  • Verkauf-, Funktions- und Sicherheitsberatung
  • Interner Kundenbereich mit Tutorilas, Checklisten und Bedienungsanleitungen
  • wir machen Sie zum mündigen, selbstständigen E-Bike Gebraucher statt "Verbraucher"

Das Besondere an Riese und Müller E-Bikes ist die geniale Konstruktion von den deutschen Ingenieuren Heiko Müller, Markus Riese und Team.

Die Riese und Müller Kompetenz für E-Bikes mit Vollfederung

Ursprünglich bauten Riese und Müller ausschließlich vollgefederte Fahrräder. Mit diesem technische Wissen wurde die Vollfederungen an die lesitungsstarken Riese und Müller E-Bikes angepasst. Jedes Fahrwerk der Riese & Müller E-Fullys ist für ein Pedelec 25 km/h oder S-Pedelec 45 km/h ausgelegt. Damit erzielen die Fullsuspension E-Bikes mehr Fahrkomfort und hohe Fahrsicherheit bei hohen Geschwindigkeiten.

Auch heute sind die E-Fullys von Riese und Müller die besten ihrer Art! Mit Einführung der Control Technology wurden alle fahrtechnischen und sicherheitsrelevanten Bauteile aufeinander abgestimmt.

Testen Sie bei uns alle Riese und Müller Fullsuspension E-Bike Modelle!

  • Homage
  • Delite
  • Delite Mountain
  • Superdelite
  • Superdelite Mountain

Modulare Baukastenfertigung

Welche Vorteile bietet die Riese und Müller modulare Baukastenfertigung?

In der modularen Baukastenfertigung » kann Riese und Müller eine sehr große Auswahl Modellvarianten anbieten. Fast jedes Riese & Müller E-Bike Modell wird z.B. in 3 Schaltungsvarianten, optionalen Cockpits, mehreren Akkukapazitäten, Farben und Ausstattungen ab Werk angeboten. Das erhöht die Anpassung an individuelle Wünsche und Anforderung und senkt gleichzeitig nachträgliche Umbaukosten.

Riese und Müller Rahmengeometrie
E-Bike Journal

A - Rahmenhöhen

Die Rahmenhöhe ist bei der Auswahl Ihres Bikes entscheidend. Bei Riese & Müller wird die Rahmenhöhe von der Mitte des Tretlagers bis zur Oberkante des Sitzrohres gemessen.

Universal-Rahmenhöhen finden Sie bei unseren Cargo-Bikes sowie den Modellen Tinker und Birdy. Dank umfangreicher Verstellbarkeit von Vorbau und Sattelstütze passen sich die Bikes an Körpergrößen von 1,50 m bis 1,95 m an.

B - Überstandshöhe

Die Überstandshöhe beschreibt eine senkrechte Linie, die vom Boden durch die Mitte des Pedals bis zur Oberkante des Oberrohres verläuft. Vor allem im Stadtverkehr spielt die Überstandshöhe eine wichtige Rolle. Bei Stillstand auf dem Bike sollte eine sogenannte Schrittfreiheit von mindestens 5 cm zwischen Oberrohr und Schritt gegeben sein.

Bei Tiefeinsteigern (Rahmen ohne Oberrohr) beschreibt die Durchstiegshöhe den tiefsten Punkt der Rahmenoberkante.

Hinweis: Bei Rahmen mit einer geringen Oberrohrlänge (siehe E) verläuft das Oberrohr meist in einem steileren Winkel als bei Rahmen mit großer Oberrohrlänge. Dies führt dazu, dass ein kleiner Rahmen eine größere Überstandshöhe besitzen kann als ein großer Rahmen.

C - Stack 

Der Stack beschreibt den Höhenunterschied zwischen der Mitte des Tretlagers und der Mitte der Oberkante des Steuerrohres. Je höher der Stack, desto aufrechter die Sitzposition.

D - Reach 

Der Reach wird mit Hilfe einer senkrechten Linie von der Mitte des Tretlagers bis hin zur Mitte der Oberkante des Steuerrohres gemessen. Je größer der Reach, desto mehr streckt sich Ihr Oberkörper nach vorne.

E - Oberrohrlänge

Die Oberrohrlänge beschreibt eine horizontale Linie, die vom Mittelpunkt der Oberkante des Steuerrohres bis hin zur Mitte des Sitzrohres verläuft. Mit Hilfe der Oberrohrlänge lassen sich Sitzposition sowie -komfort ableiten. Detaillierte Aussagen erfolgen anhand von Stack und Reach.

F - Radstand

Der Radstand beschreibt den waagerechten Abstand zwischen der Mitte der Vorder- und Hinterachse. Dieser beeinflusst die Fahrdynamik und hat Auswirkungen auf die Laufruhe und Agilität des Bikes. Je länger der Radstand, desto ruhiger fährt sich das Bike. Je kürzer der Radstand, desto agiler lässt sich das Bike fahren.

G- Gesamtlänge

Die Gesamtlänge beschreibt die Baulänge des Bikes von der Hinterkante des Hinterrades bis zur Vorderkante des Vorderrades. Dieser Wert ist z. B. hilfreich, wenn das Bike transportiert werden soll - ob im Aufzug, in der Bahn oder auf dem Heckträger eines Autos.

H - Tretlagerhöhe

Die Tretlagerhöhe bemisst sich von der Mitte des Tretlagers bis zum Boden. Da die Reifenbreite den Wert beeinflussen kann, wird im Bedarfsfall mehr als ein Wert angegeben.

Die Riese und Müller Geschichte
E-Bike Journal

Statement Markus Riese

Fahrradfahrer, Ingenieure, Erfinder, Freunde, Unternehmer, Väter – das sind Markus Riese und Heiko Müller. Viele Gemeinsamkeiten und die notwenigen Unterschiede verbinden die beiden Darmstädter Firmengründer von Riese & Müller.Wir konnten nicht anders und wollten nicht anders.

Die Ingenieure Markus Riese und Heiko Müller haben Gespür für gute Ideen sowie die Lust, diese zu realisieren. Sie sind sich sicher, dass ihre innovativsten und erfolgreichsten Produkte nur deshalb entstanden sind, weil sie ihrer Überzeugung konsequent gefolgt sind.

Markus Riese, 1968, ist leidenschaftlicher Erfinder, begeisterter Ausprobierer und Querdenker. Er lebt mit seiner Lebensgefährtin und seinen beiden Söhnen in Darmstadt. „Ich bin froh, dass ich einen Sohn habe. So darf ich wieder kindlich erfinden und das fördert unserer Innovationskraft.“
Fahrrad: Das musste es sein.

 

 

Statement Heiko Müller

Heiko Müller, 1967, ist leidenschaftlicher Radfahrer, Musiker und Unternehmer. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Darmstadt. „In unserem Unternehmen steckt meine ganze Vision für eine fahrradbegeisterte Welt und ein freundschaftliches Miteinander.“

Von der elterlichen Garage zum wichtigen Spieler des E-Bike-Booms...

Phase 1

Alles begann mit einer guten Idee und dem hessischen Innovationspreis 1993. Heute kennt man die Premiummarke Riese & Müller R&M von Japan über Europa bis in die USA.

Phase 1: Die frühen Jahre 1993 – 1996

Seit ihrem Maschinenbaustudium an der TU Darmstadt Ende der 1980er Jahre sind Markus Riese und Heiko Müller Freunde. Beide waren damals schon begeisterte Alltags- und Sport-Radler und begnadete Tüftler. Fahrräder umbauen, eigene Konstruktionen zur Optimierung des Fahrverhaltens entfernen, erste Produktideen entwickeln, daraus bestanden ihre Nachmittage und Abende. Reiner Zeitvertreib – bis Markus 1992 die zündende Idee für ein völlig neues Faltprinzip hatte. Ein vollgefedertes, faltbares Fahrrad dessen Federungs-Drehpunkte gleichzeitig die Drehpunkte zum Falten sind. Das Birdy: Ein noch nie da gewesenes, komfortables Fahrrad, das man überall mit hin nehmen kann und das mit dem Klapprad der 1970er Jahre nichts zu tun hat.

Im April 1993 las Heiko in der Zeitung vom „Hessischen Innovationspreises“. Markus und Heiko bauten in 10 Tagen und fast ebenso vielen Nachtschichten einen Prototyp aus Aluminium. Sie nannten das Faltrad Birdy und räumten damit einen Sonderpreis ab. Mit einem improvisierten Messestand präsentierten sie sich als „Riese & Müller“ 1993 erstmals auf den beiden bedeutendsten Fahrradmessen Europas, der Intercycle in Köln und der Eurobike in Friedrichshafen.

Im nächsten Jahr konzentrierte man sich auf die Weiterentwicklung des Birdy, auf erste Produktionsüberlegungen und auf Kapitalsuche. Auf der Eurobike 1994 wurde ein neuer Prototyp gezeigt. „I want to build this bicycle!“, dieser legendäre Satz des taiwanesischen Fahrradproduzenten George Lin auf der Eurobike machte Riese & Müller zu einem echten Unternehmen. Markus machte sich kurz danach auf den Weg nach Taiwan, um alle Details mit George zu besprechen. Heikos und Markus Qualitätsansprüche wurden in jeder Hinsicht befriedigt und man war sich schnell einig: Das Birdy wird in Taiwan produziert. Ab Juni 1995 konnte man das Birdy in Deutschland, Japan und den USA offiziell kaufen. Ein großartiger Start ins Unternehmersein für die beiden Darmstädter Ingenieure.

Von der elterlichen Garage zum wichtigen Spieler des E-Bike-Booms...

Phase 2

Phase 2: Die Jahre der Weiterentwicklung 1997 – 2007

Doch das Birdy war nur der Anfang. Markus und Heiko haben viele weitere Ideen für spannende Fahrradkonzepte. Inspiriert vom Mountainbike-Boom sind sie davon überzeugt, dass vollgefederte Fahrräder, auch Fullys genannt, mit einer 26’’ Bereifung ideal sind für komfortables Fahren. Der Slogan „Gefedert radfahren“ wird in aller Konsequenz umgesetzt. Avenue und Culture sind 1997 die ersten Modelle der neuen Komfortrad-Serie, 1998 kommt das sportliche Delite dazu. Sie begeistern ein anspruchsvolles Publikum. R&M wird zu einer Marke für Menschen, für die das Fahrrad einen wichtigen Stellenwert im Leben einnimmt.

Sie legen Wert auf Hochwertigkeit und Langlebigkeit und auf das Besondere. Vor allem der spezielle R&M Look kommt an. Das Produktportfolio wächst konstant. Immer wieder wird weiter entwickelt und in innovativen Konzepten gedacht. Das Gemini kommt zum Beispiel auf den Markt: Ein Lastenrad, das den Kindersitz vorne integriert. Oder das rückenschonende Sesselrad Equinox. Für manche Innovationen, so stellt man bei R&M fest, ist die Zeit noch nicht reif. Damit bewahrt sich das Unternehmen aber seinen jugendlichen und innovativen Charakter.

Von der elterlichen Garage zum wichtigen Spieler des E-Bike-Booms...

Phase 3

Phase 3: Die neue Mobilität

Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und bewusstes Leben rücken immer stärker in das Bewusstsein der Menschen, vor allem im urbanen Raum. Mobilität und Fahrradmobilität verändern sich. Das Faltrad Birdy passt heute noch so perfekt in diese neuen Szenarien wie damals. Das E-Bike gewinnt an Bedeutung. Der Erfolg dieser elektrounterstützten Fahrräder ist enorm. Das Prinzip der vollgefederten R&M Fahrräder ist die perfekte Basis für komfortables und sicheres Fahren auf einem E-Bike. R&M setzt neue Schwerpunkte und investiert in innovative E-Bikes und E-Bike-Technologien. Perfekter Werkstatt-Service, reibungslose Technik und bestes Fahrverhalten sind neue Themen bei R&M. Das Ziel: Marktführer im Bereich Premium E-Bikes und Falträder zu werden. Damit steht das Unternehmen vor großen Herausforderungen, aber auch mitten in einem Wachstumsmarkt.